Zutaten für 4 Personen:

1 Zwiebel
250g Lauch
2 Karotten
4 Kartoffeln
150g Knollensellerie
50g durchwachsener Bauchspeck, in feine Würfel geschnitten
1EL Butterschmalz
120g Gerste
1,2l Gemüsebrühe
1 Gewürzsäckchen gefüllt mit (1 Zweig Thymian, 1 Lorbeerblatt, 2 Wacholderbeeren, 5 weißen Pfefferkörnern, 2 Nelken, 1 geschälte Knoblauchzehe, ohne Keim)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
50g Bündner Fleisch, in dünne Scheiben geschnitten
1 Bund Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten
2 EL Crème fraîche

Zubereitung

Die geschälten Zwiebeln und Kartoffeln würfeln. Sellerie, Karotten und Lauch waschen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Das Butterschmalz in einem Topf erhitzen und Speck, Zwiebeln und Kartoffeln darin anbraten ohne dass sie Farbe nehmen. Die Gerste in einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen kurz abtropfen lassen. Dann zu der Speck-Zwiebel-Kartoffel-Mischung hinzugeben und 2 Minuten mit andünsten. Die Brühe angießen und das Gewürzsäckchen hinzugeben. Sellerie und Karotten hinzufügen und die Suppe bei kleiner Hitze etwa 50 Minuten garen bis die Gerste weich ist. Zum Schluss den Lauch etwa fünf Minuten mitköcheln lassen. Das Bündnerfleisch in feine Streifen schneiden. Schmecken Sie die Suppe mit Salz und Pfeffer aus der Mühle ab. Kurz vor dem Servieren die Bündnerfleischstreifen und den Schnittlauch hinzufügen und auf jeden angerichteten Teller einen Klecks Crème fraîche geben.

Share this: