Zutaten

Zutaten für die Breznknödel:

3 Eier

1 Bund Petersilie

1 kleine Zwiebel

5 EL Butter

150 g frische Laugenbrezen, ohne Salz

100 ml Milch

Pfeffer aus der Mühle

Muskat frisch gerieben

 

Zutaten für die Pilze:

400 g Egerlinge, geputzt und geviertelt

1 EL Butter      

1 Schalotte, in feine Würfel geschnitten

250 ml Sahne

Evtl. etwas kräftige Fleischbrühe

3 EL gehackte Petersilie, oder 1 EL Petersilienpüree

 

Zum Anbraten der Breznknödel-Lasagne in der Pfanne etwas Butter

Zubereitung

Die Zwiebeln schälen und fein schneiden, in 1 EL Butter weich dünsten und die abgezupfte gewaschene und fein gehackte Petersilie dazu geben. Die 1 cm großen Breznstücke in eine Schüssel geben. Dann mit der aufgekochten Milch übergießen, sowie die Eier und die Zwiebel-Petersilienmasse gleichmäßig unterrühren. Das Ganze mit etwas Pfeffer, Muskat und evtl. etwas Salz nachwürzen. Ein ausreichend großes Stück Alufolie oder ein sauberes Küchentuch großzügig mit Butter einpinseln und die Breznmasse zu einer Rolle von etwa 5 cm Durchmesser formen. Alternativ, für schönere Lasagnescheiben, kann die Breznmasse in einer Auflauf, bzw. eckigen Kuchenform einsetzen.

Die Enden fest zusammendrehen oder bei einem Tuch mit einem Bindfaden fest verschnüren. Die Rolle in leicht siedendes Wasser etwa 30 Minuten garen. Bei der Kastenform verlängert sich die Garzeit ein wenig. Sie sollten mit einem Holzstäbchen testen, ob die Masse gar ist. Dann herausnehmen und abkühlen lassen.

Nach dem Abkühlen die Breznmasse längs in ca. 5 mm dicke, gegebenenfalls auch etwas dicker, Scheiben schneiden, sodass „lasagneähnliche“ Platten entstehen.

Die Pilze mit der Schalotte in Butter anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Sahne ablöschen. Einmal kurz aufkochen lassen und durch ein Sieb passieren. Die Sauce gegebenenfalls mit Salz, Pfeffer und Muskat nachwürzen, mit dem Stabmixer durchschlagen und die gehackte Petersilie, bzw. das Petersilienpüree einmixen.

Derweil die Breznknödelscheiben in Butter von beiden Seiten anbraten und die Pilze in die heiße, aufgemixte Sauce geben. Das Ganze dann auf einem Teller schichtweise – erst Lasagneplatte dann Pilze – anrichten und mit der Sauce angießen.

Begleittext:

Wenn es mal schnell gehen soll,  kann man den Breznknödel auch ersetzen, in dem man eine Scheibe Bauernbrot auf die gleiche Größe schneidet und sie dann in einer Eiermilch im Verhältnis 1:1 tränkt. Die saftige Scheibe Bauernbrot ähnlich wie arme Ritter in der Pfanne herausbacken und dann genauso wie im Rezept verfahren. Noch herzhafter wird das Gericht, wenn man dünne Scheiben Bauchspeck in einer separaten Pfanne kross brät und sie ganz zum Schluss auf die fertig angerichtete „Lasagne“ drapiert.

Share this: